Skip to main content
Kurze Fakten statt lange Texte

Sikkim in Kürze


Sikkim kurz und knackig

Die wichtigsten Infos über Sikkim in einer Tabelle
Unten finden Sie alles wissenswerte über Sikkim übersichtlich zusammengefasst in einer Tabelle. Falls etwas wichtiges für Sie nicht erklärt ist, melden Sie sich ungeniert bei uns.
Lage Im Nordosten Indiens an der Südabdachung des Himalaja.
Grenzt an Nepal im Westen, Tibet im Norden und Nordosten, Bhutan im Südosten und den indischen Bundesstaat Westbengalen im Süden.
Fläche 7096 qkm
Einwohner 690’000 (2023 Census)
Hauptstadt Gangtok (ca. 1700 m. ü. M., ca. 30’000 Einwohner
Distrikte 4: Nord, Ost, Süd und West
Topgografie Himalajagebirge mit Höhenunterschieden von mehr als 8200 m. Im Süden reicht das Teesta-Tal bis auf 300 m hinunter, während das Land im Nordwesten bis auf 8598 m (Mt. Kanchenjunga) ansteigt
Flora & Fauna Mehr als 4000 verschiedene Pflanzenarten darunter 450 Orchideenarten, 300 Farnarten und über 40 Rhododendronarten.
144 Säugetiere, darunter Schneeleopard, Roter Panda, Schwarzbär, Dschungelkatze, Schakal und Moschustier; über 450 Vogelarten, mehr als 400 Schmetterlingsarten.
Klima Tropische, subtropische, gemässigte und alpine Regionen. Monsunregen im Sommer.
Schneegrenze Ca. 5000 m
Waldgrenze Ca. 3700 m
Durchschnittliche Temperatur auf ca. 1800 m April bis September: 11 °C bis 22 °C.
Oktober bis März: 5 °C bis 19 °C.
Tiefste Temperaturen im Dezember und Januar.
Regenfall in Gangtok
Regenfall in Nordsikkim
362 cm im Jahr. Der feuchteste Monat ist der Juli.
60 cm im Jahr.
Sprachen Nepali, Bhotia, Lepcha, Limbu, Tibetisch, Englisch, Hindi, Bengalisch
Ethnien Nepalesen (ca. 75 %), Lepchas und Bhotias (ca. 15 %). Ferner Inder und Tibeter.
Religionen Buddhismus (ca. 30 %), Hinduismus (ca. 65 %), Schamanismus, Christentum (ca. 3 %). Ferner Moslems, Sikhs und Jains.
Nahrung Reis ist Grundnahrungsmittel. Daneben sind tibetische Nudel-Gerichte, Fleischtäschchen (Momos) sowie die Indische und Chinesische Küche weit verbreitet. Eine Besonderheit der Sikkimischen Küche sind Gerichte aus Brennnesseln, fermentiertem Blattgemüse und Orchideen.

Hauptwirtschaftszweig

Tourimus, Militär, Staudämme (Stromerzeugung), Tourismus); Landwirtschaft: Mais, Reis, Weizen, Gerste, Buchweizen, Hirse, Viehzucht, Gemüse, Mandarinen, Guave, Medizinalpflanzen, etc.

Hauptexportgüter in der Landwirtschaft:

Schwarzer Kardamom, Ingwer, Tee, Mandarinen, etc.
Anreise Flug nach Kolkata oder Delhi in Indien.
Von Delhi oder Kolkata per Flug (Jet Airways, Indian Airlines, etc.) nach Bagdogra oder per Zug von Delhi (ca. 21 Std.) oder Kolkata zum Bahnhof NJP (New Jalpaiguri). Ab Flughafen Bagdogra per Jeep nach Sikkim (130 km in ca. 5 Std.) oder ab Bahnhof NJP per Jeep nach Sikkim (124 Km in 4.5 Std.).
Visa / Einreisebewilligung

Für die Einreise nach Indien benötigen Sie ein Visum. Ihr Pass muss noch mindestens 6 Monate gültig sein bei der Visumsbeantragung. Das Touristenvisum für Indien kann online mittels folgendem Link online eingeholt werden: https://indianvisaonline.gov.in/

Hinzu kommt eine Einreisebewilligungen für Sikkim und die meisten übrigen nordostindischen Bundessstaaten sowie Spezialbewilligungen für gewisse grenznahe Regionen sowie für Trekkingreisen. Um diese kümmern wir uns für Sie gemäss Ihrem Reiseprogramm. Die Bewilligung zur Einreise nach Sikkim wird für 15 Tage ausgestellt. Falls Ihre Reise innerhalb Sikkim länger dauert, kümmern wir uns um die nötige Verlängerung. Achtung: Nachdem Sie Sikkim verlassen haben, können Sie erst nach einem Monat erneut eine Einreisebewilligung für Sikkim beantragen. Verlängerungen werden standartgemäss maximal für total 60 Tage gewährt.