• Sikkim, Indien: Nr. 1 der top-10 Reiseregionen 2014 von Lonely Planet...
• Mongolei: Offizielles Partnerland der ITB Berlin, 2015...
• Bhutan: Tibetisches Kulturerbe im Himalaya-Königreich...

Reisemodul: Sikkim Nord, Indien

karte reiseroute modul sikkim ost basis indien

Einführung

Eine ganz andere Vegetation und Bergwelt erleben Sie im dünn besiedelten, wilden Norden. Sie gelangen von den artenreichen, mit dichten Wäldern bewachsenen subtropischen Tälern über die Baumgrenze (3800 m) in die alpine Zone im Grenzgebiet zwischen Tibet, China und Sikkim, Indien. Erleben Sie wilde Bergwelten und im Frühjahr ein prächtiges Farbenspektakel wenn die verschiedenen Rhododendren in voller Blüte. Begleitet werden Sie von einem versierten Reiseleiter mit profunden Lokalkenntnissen, der gerne auf Ihre persönlichen Interessen & Bedürfnisse eingeht. Sie übernachten in den besten Hotels vor Ort und auf Wunsch als Haus-Gast im Homestay.

Highlights

  • Wilde Bergwelten von der subtropischen bis zur alpinen Zone im Grenzgebiet zu Tibet
  • Wanderoptionen in Hochtälern durch Wälder reich an Rhododendron und Yakweidlandschafen mit Bergbächen und Thermalquellen.  
  • Einblicke in die Gemeinschaft der Lachungpa, Lachenpa und der Yakhirten (Nomaden)
  • Optionale Wanderung zum Ort wo Alexandra David-Neel meditierte
  • Tibetisch-buddhistisches Kulturerbe 

Reiseroute

1. Tag: Anreise ab Modul Sikkim Basis, Sikkim West, Sikkim Dzongu nach Lachung, 2700 m

2. Tag: Besuch des Hochtals Yumthang, 3800 m mit optionalen Wanderungen. Transfer nach Lachen, 2800 m

3. Tag: Ausflug nach Tangu, 4000 m, der letzten Siedlung vor Tibet; optionale Wanderungen im Chopta-Tal

4. Tag: Rückreise nach Gangtok / Rumtek und weiter mit Modul Sikkim Dzongu, Sikkim West, Darjeeling, Kalimpong, Bhutan, etc.

Zusatzoptionen

  • Haus-Gast-Aufenthalt: + 1 – 2 Tage: Erleben Sie Land & Leute durch einen Aufenthalt als Haus-Gast in der Gegend zwischen Tumlong und Mangan. Der Aufenthalt bei einer Gastfamilie ermöglicht einmalige, tiefe Einblicke in das Leben auf dem Lande und die einheimische Kultur & Landwirtschaft. 
  • Tarum-Trekking: + 5 – 6 Tage: Trekken Sie mit uns über den Lhabala-Pass (4800) vom Hochtal Yumthang (3700 m) nach Lachen (2800 m).
  • Modul Sikkim Dzongu + 2 Tage: Integrieren Sie einen Abstecher ins Herzland der Ureinwohner Sikkims

Beste Reisezeit

  • Frühjahr & Herbst; für Rhododendron in Blüte von April – Mai.
  • Winter: wegen Schnee sind die Hochtäler z.T. nicht zugänglich. Seien Sie es sich bewusst, dass die Hotels über keine Zentralheizung verfügen: Entsprechend muss man sich in den Wintermonaten auch Drinnen warm kleiden.
  • Sommer: Der Sikkim’s Norden erhält während dem Monsun (Juli – August) weniger Regenfall als der Rest von Sikkim. In dieser Zeit ist die alpine Flora in Blüte, wie z.B. der Blaue Mohn (Meconopsis).
Keywords used in this page Tags: nord sikkim nordsikkim reise tour lachung lachen chopta valley tangu tibetisches plateau tibetischer buddhismus nonnenkloster
All rights reserved [Sikkim.ch].