• Sikkim, Indien: Nr. 1 der top-10 Reiseregionen 2014 von Lonely Planet...
• Mongolei: Offizielles Partnerland der ITB Berlin, 2015...
• Bhutan: Tibetisches Kulturerbe im Himalaya-Königreich...

Trekking- & Kulturreise mit Yurutsu- & Hunder-Trekking Ladakh, Indien

• 28 Tage ab und bis Delhi • mit zwei 4-tägigen Trekkings • ca. 2 – max. 6 Std. Gehzeit pro Tag • einfach – mittelschwer •
• Trekkingpfad, offenes Gelände • ÜN als Haus Gast im Homestay (6 x), in permanentem Zeltlager mit Bett (ab Mai) oder im Hotel ansonsten in Hotels verschiedener Standards • max. m.ü.M.  während den beiden Trekkings: 3800  & 4800 m - während der Kulturreise: 5359 m • Begleitung: Trekking-Guide, Küchenmannschaft/Träger/Tragtiere (Pony/Dzo/Dzomo) •

raps feld ladakh indien

Einführung:

ladakhi frau handwerk indienUmgeben von den mächtigsten Gebirgszügen der Welt in der nördlichsten Provinz Indiens und dadurch nur schwer zugänglich zählt Ladakh zu den höchstgelegenen bewohnten Gebieten der Erde mit dünn besiedelte Tälern auf einer durchschnittlichen Höhe von 3500 m. Eine einzigartige hoch zivilisierte Kultur hat sich hier entwickelt die sich stark von den Lehren des tibetischen Buddhismus geprägt ist. Wie Oasen wirken Ladakh‘s schmucke von einem Mosaik grüner Felder umrahmte Bergdörfer in der weiten, spektakulären und

homestay haus gast ladakh indien

kargen Gebirgswüste des Hochplateaus. Auf Bergkuppen dieser mondähnlichen, einsamen und grandiosen Landschaft stehen burgähnliche Kloster-Siedlungen und himmelblaue Seen kontrastieren mit den schneeweissen Gipfeln, weiten Ebenen, hohen Pässen und tiefen maytreya-statue buddha zukunft ladakh indienSchluchten. Ladakh verfügt wohl mit Ausnahme der Region Spiti in Himachal Pradesh ohne Zweifel über die spektakulärsten Landschaften des indischen Subkontinents. Ausserdem hat sich das tibetische Kulturerbe in Ladakh bis heute behaupten können. Man findet hier im Gegensatz zu Tibet viele gut erhaltene und rege benutzte Klöster. Die tiefe Verwurzelung im tibetischen Buddhismus prägen den Geist der liebenswürdigen Ladakhi und drückt sich in der engen Verbundenheit mit der Natur aus. Ladakh erleben Sie am eindrücklichsten während einem Trekking. Bei dieser Reise haben wir zwei einfachere Trekkings mit sämtlichen Übernachtungen in festen Unterkünften integriert sowie den Besuch der wichtigsten Sehenswürdigkeiten Ladakhs.

landschaft kontrast felder berge ladakh indien

Highlights

  • Leh mit den Klöstern in der Umgebung
  • Zwei 4-tägige Trekkings
  • Hemis Nationalpark
  • Die Seen Tsomoriri und Pangdong
  • Ladakh’s buddhistisches Erbe – auf Wunsch mit diversen Klosterbesuche 
  • Tiefe Einblicke in das Leben auf dem Lande durch Übernachtungen als Haus Gast im Homestay
  • Nubra-Tal, Sanddünen, die Dörfer Deskit & Hunder
  • Dorf Turtuk auf der Grenze zwischen Indien und Pakistan
  • Dorf Merak auf der Grenze zwischen Indien und China
  • höchster befahrbaren Pass der Welt: Khardung La, 5359 m

Reiseroute

1. Tag : Ankunft in Delhi
2. Tag Stadtrundgang Delhi mit Old Delhi. auf Wunsch mit Blick hinter die Kulissen.
3. Tag 
Anreise Ladakh: Flug Delhi – Leh
4. Tag 
Klöster in und um Leh: Shey Palace, Thiksey, Hemis, Stok Palace & Sindhu Ghat.
5. -  8. Tag 
4-tägiges Trekking vom Dorf Liker via Hemis Shukpachan und den Pässen Maptek La, 3750 und Bongbongcham La, 3800 m nach Khaltse und weiter per Fahrzeug nach Lamayuru. Übernachtungen als Haus Gast im Homestay.
9. – 11. Tag 
Entdecken Sie die Gegend um Dha Hanu, 3300 m und besuchen Sie verschiedene Dörfer wie Beeama, Domkhar und Skurbuchan. Übernachtungen als Haus Gast im Homestay.gestampfte erde residenz traditionel haus indien
12. – 15. Tag 
4-tägiges Trekking vom Hemis Nationalpark von einem Bergdorf nächsten; via dem Pass Ganda La, 4800 m zum Markha-Tal. Übernachtungen als Haus Gast im Homestay.
16. – 18. Tag 
Entdecken Sie das Nubra-Tal mit seinen urchigen Dörfern, Klöster, skurrilen Landschaften und Sanddünen.
19. – 21. Tag 
Ausflug zum See Tsomoriri, 4500 m, Dorf Korzok, Thermalquellen, Sulfurminen und zurück nach Leh via dem zweithöchsten befharbaren Pass der Welt, dem Taklang La, 5270 m.
22. Tag 
Tagesausflug zum Schulcampus der NGO SECMOL (Students Educational Movement of Ladakh).
23. – 25. Tag 
Via dem dritthöchsten befahrbaren Pass Changla, 5300 m gelangen Sie zum See Pangong, 4240. Besuch des Dorfes Merak das auf der Grenze zwischen Tibet (China) und Indien liegt. Übernachtung im permanenten Camp (ab Mai) oder im Guesthouse.
26. Tag 
Freier Tag in Leh
27. Tag 
Rückflug Leh – Delhi. Stadtbesichtigungen in Delhi mit dem Besuch weniger touristischen Sehenswürdigkeiten Delhi’s.
28. Tag 
Stadtrundgang Delhi auf andere Art.
29. Tag 
Rückflug ab Delhi inter. Flughafen

kloster ladakh indien

Beste Reisezeit

ideal sind die Monate Juni bis September mit Temperaturen von + 5 bis + 29 °C Mai eignet sich für Kulturreisen ohne Pangong-See und Nubra-Region Schneefall beginnt Ende Oktober und dauert bis Mitte März wen die tiefen Temperaturen nicht stören erlebt Ladakh eindrücklich auch während den Monaten März, Oktober und November  - mit sehr wenig Tourismus

Optionen

  • Diese Reise lässt sich gemäss Ihren Wünschen und ihrem Zeitfenster anpassen. Integrieren Sie z.B. nur ein Trekking oder erleben Sie Ladakh als Kulturreise, ohne Trekking.
  • Oder wir integrieren für Sie ein anspruchsvolleres Trekking. Wir verfügen über eine riesengrosse Auswahl an Trekking- & Bergtouren in Ladakh.
  • Wählen Sie Ihre An- oder Rückreise nach Ladakh auf dem Landweg Sie via Kargil bis Srinagar, Kashmir.
  • Wählen Sie Ihre An- oder Rückreise nach Ladakh auf dem Landweg via Manali, Himachal Pradesh.

 

Keywords used in this page Tags: trekking, ladakh, dörfer, kultur, landwirtschaft, bergbauern, leh, kargil, nubra, tal, hemis, merak, vielfältig, kulturreise
All rights reserved [Sikkim.ch].